Hallo und herzlich Willkommen hier zurück zum 2RadGeber

Simson Elektrik - Volle Lichtleistung wiederherstellen - Tausch der Lichtspule

Wer kennt es nicht auch, man sitzt bei Freunden und es wird später als gedacht. Auf dem Weg nach Hause merkt man wieder, dass die Frontbeleuchtung des Mopeds nicht viel mehr hergibt, als ein Teelicht. Woher das kommen kann und welche Möglichkeiten ihr habt dies zu optimieren, zeigen wir euch in diesem Video. Wir zeigen euch ein paar typische Schwachstellen der Beleuchtung, denn manchmal ist die Lösung des Problems leichter als gedacht. Außerdem zeigen wir euch, wie ihr auf 12 Volt umrüsten könnt, um etwas mehr Lichtleistung zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern * auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

2 Kommentare
Kobinger

Sonntag, 11 Oktober 2020 10:50

Hi Martin, Chris
Ich habe kürzlich festgestellt, dass der Vorbesitzer meines verbastelten Stars offensichtlich überall falsche Birnen drin hatte. Bremslicht war 6V 25W, Rücklicht 12V 5W, Scheinwerfer 6V 25W! Mein Rücklicht und Scheinwerfer waren zu dunkel, das Rücklicht ist mehrmals durchgebrannt, die Tachobeleuchtung ebenfalls, dann hab ich die 6V Rücklichtbirne genommen, war krass hell, dafür aber Scheinwerfer und Tachobeleuchtung sehr schlecht. Dann hab ich ne Fassung für die 15W Bilux gekauft, die nicht in den Reflektor passte und auf dem Weg dahin VIER Batterien geschrottet. Ich habe jetzt einen ori Scheinwerfer gefunden, den ich gleich abholen und einbauen werde. Dann sollte es mit der 6V Verbrecherzündung auch richtig schön altmodisch funzeln. Übrigens läuft der Unterbrecher seit 10.000km einwandfrei (manchmal darf man auch Glück haben).
Zum Beleuchtungswirrwarr wünsche ich mir ein Video, was aufklärt über die unterschiedlichen Scheinwerfertypen. Kleine Fassung - große Fassung, 15W/15W oder 25W, Standlicht oder nicht, erhältliche Nachbauten, wie teste ich, welche Lichtspule ich verbaut habe, usw.
Liebe Grüße, Jakobus
Kobinger

Sonntag, 11 Oktober 2020 10:40

Hi Martin, Chris
Ich habe kürzlich festgestellt, dass der Vorbesitzer meines verbastelten Stars offensichtlich überall falsche Birnen drin hatte. Bremslicht war 6V 25W, Rücklicht 12V 5W, Scheinwerfer 6V 25W! Mein Rücklicht und Scheinwerfer waren zu dunkel, das Rücklicht ist mehrmals durchgebrannt, die Tachobeleuchtung ebenfalls, dann hab ich die 6V Rücklichtbirne genommen, war krass hell, dafür aber Scheinwerfer und Tachobeleuchtung sehr schlecht. Dann hab ich ne Fassung für die 15W Bilux gekauft, die nicht in den Reflektor passte und auf dem Weg dahin VIER Batterien geschrottet. Ich habe jetzt einen ori Scheinwerfer gefunden, den ich gleich abholen und einbauen werde. Dann sollte es mit der 6V Verbrecherzündung auch richtig schön altmodisch funzeln. Übrigens läuft der Unterbrecher seit 10.000km einwandfrei (manchmal darf man auch Glück haben).
Zum Beleuchtungswirrwarr wünsche ich mir ein Video, was aufklärt über die unterschiedlichen Scheinwerfertypen. Kleine Fassung - große Fassung, 15W/15W oder 25W, Standlicht oder nicht, erhältliche Nachbauten, wie teste ich, welche Lichtspule ich verbaut habe, usw.
Liebe Grüße, Jakobus